. .

Workshops, Seminare u. a. für alle

Diese Veranstaltungen finden vom 10. bis 13. November 2018 in der Alten Kongresshalle oder im gegenüberliegenden Verkehrszentrum des Deutschen Museums zu unterschiedlichen Zeiten statt. Diese Informationen finden sich beim jeweiligen Angebot.
 

Weiter zu Workshops, Seminare u. a. am
Samstag [mehr]     Sonntag [mehr]     Montag [mehr]     Dienstag [mehr]

 

Samstag, 10. November 2018

 

Der Münchner Arbeitsmarkt im Zeichen der Digitalisierung. Beschäftigungsentwicklung und Qualifikationsanforderungen (Vortrag mit Diskussion)

Termin Samstag, 10. November, 12:30-13:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle ab 16 Jahren. Anmeldung keine

Die Digitalisierung wird mit Verlust von Arbeitsplätzen und radikalen Umbrüchen diskutiert. Wir zeigen wie Technologie die Arbeitswelt verändert und verbinden das mit aktuellen Arbeitsmarktzahlen, aufgeschlüsselt nach Branchen und Qualifikationsanforderungen. Dr. Petra Schütt, Leiterin des Bereichs „Strukturwandel“ im Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München.


Von Kutschern, Lokführern und Kapitänen der Landstraße: Arbeitswelten im Verkehrssektor aus historischer Perspektive (Führung)

Termin Samstag, 10. November, 14-14:45 Uhr. Ort Verkehrszentrum. Für alle Interessierten. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Mit der Entwicklung verschiedener Verkehrsmittel entstanden diverse neue Berufe im Transportwesen. Die Führung behandelt verschiedene "fahrende" Berufe und die damit verbundene Arbeitswelt im Transportwesen aus historischer Perspektive.


Digitalisierung und Nachhaltigkeit (Vortrag mit Diskussion)

Termin Samstag, 10. November, 14-15 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle. Anmeldung keine

Ist eine "smarte" Welt automatisch grüner und nachhaltiger? Die Auswirkungen der rasant fortschreitenden Digitalisierung sind Thema aktueller Forschungen, jedoch kaum im gesellschaftlichen Diskurs. Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit! Veranstalter: Münchner Volkshochschule im Ökologischen Bildungszentrum


Positive Psychologie – Anwendung für den Arbeitsalltag (Workshop)

Termin Samstag, 10. November, 15:30-17:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle. Anmeldung keine

Ein bedeutender neuer Zweig der Disziplin Psychologie beschäftigt sich mit dem Thema Positive Psychologie. Dabei geht es um Grundfragen, was das Leben lebenswert macht, wie positive Beziehungen gelingen oder wie Menschen Sinn im Leben finden können. Referentinnen: Sonja Kugler, M.Sc. Psych. und Mag. Irmgard Mausz, Center for Leadership and People Management, LMU München

 

 

Sonntag, 11. November 2018

 

Ideen für morgen – spielerisch die Zukunft erfinden. (Workshop)

Termin Sonntag, 11. November, 12:30-14 und 16-17:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle Interessierten ab 12 Jahren, insbesondere für Lehrer*innen. Anmeldung für Einzelpersonen keine, Gruppenanmeldung bei Giulia Paparo, paparo(at)futurium.de (max. 30 Personen)

Die Zukunft lässt sich nicht vorhersagen, aber sie lässt sich gestalten. Wie das funktioniert zeigt die Zukunftsbox des Futuriums. Mit ihr lässt sich die Zukunft spielerisch erforschen. Im Workshop wird kreativ gearbeitet und die Box ausprobiert.  


Die Zukunft unserer Arbeit – Einflüsse und Gestaltungsräume (Vortrag mit Diskussion)

Termin Sonntag, 11. November, 13:45-14:45 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung keine

Automatisierung, Digitalisierung, Globalisierung, Gig-Economy, Künstliche Intelligenz, Kapitalismus, Organisationen, Plattformen, Regierungen, Roboter, Unternehmen – wie sie und Sie die Zukunft der Arbeit beeinflussen. Referent: Ulrich Bareth, OuiShare


Ideen für morgen – spielerisch die Zukunft erfinden. (Vortrag)

Termin Sonntag, 11. November, 14:30-15:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle Interessierten ab 12 Jahren. Anmeldung keine

Im Frühjahr 2019 eröffnet in Berlin das Futurium – ein ganzes Haus für die Zukunft. Der Vortrag gibt einen Einblick in Arbeit des Futuriums und stellt kreative Methoden vor, mit denen Sie selbst Zukunft entdecken und gestalten können. Referent: David Weigend


15x4 Talks (talks and discussion)

Date Sunday, November 11, 3:15-4:45 p.m. Venue Seminarraum at Verkehrszentrum. For everyone. Registration none

Our science communication event features four 15-minutes talks about science, technology, arts and society. We aim to share knowledge and facilitate interaction between scientists and the general public.

 

 

Montag, 12. November 2018

 

STARK – Resilienz und Stresskompetenz in Schule und Ausbildung (Workshop)

Termin Montag, 12. November, 13:30-16:30 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für Lehrkräfte. Anmeldung silke.seehars(at)bbw.de

Der Workshop vermittelt Wissen und Selbsterfahrung zu Resilienz und Stressprävention. Es werden relevante Methoden in praktischen Übungen erlernt. STARK ist eine Fortbildung der SCHULEWIRTSCHAFT Akademie im bbw e. V.


Die Darstellung von Geschlechterrollen in bayerischen Schulbüchern am Beispiel von Pflege- und Technikberufen (Kurzvortrag mit Diskussion)

Termin Montag, 12. November, 14-15 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle Interessierten ab 16 Jahren, insbesondere für Personen aus Bildungsinstitutionen. Anmeldung keine. Infos bernhard.fruehwirth(at)ur.de

Der Vortrag gibt am Beispiel von „weiblichen“ Pflege- und „männlichen“ Technikberufen einen fundierten Einblick, welche Rolle Schulbücher bei der Entwicklung von Geschlechtsrollenerwartungen spielen. Referent: Bernhard Frühwirth, Universität Regensburg, ForGenderCare


Von Kutschern, Lokführern und Kapitänen der Landstraße: Arbeitswelten im Verkehrssektor aus historischer Perspektive (Führung)

Termin Montag, 12. November, 15-15:45 Uhr. Ort Verkehrszentrum. Für alle Interessierten. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Mit der Entwicklung verschiedener Verkehrsmittel entstanden diverse neue Berufe im Transportwesen. Die Führung behandelt verschiedene "fahrende" Berufe und die damit verbundene Arbeitswelt im Transportwesen aus historischer Perspektive.


Die Digitalisierung der Arbeitswelt: Erkennen und gestalten Sie die Komplexität! (interaktiver Vortrag und Diskussion)

Termin Montag, 12. November, 17:30-19 Uhr. Ort Bavariasaal. Für Berufstätige, überwiegend aus der freien Wirtschaft. Anmeldung ricarda.rauch(at)unibw.de

Das Forschungsprojekt DigiTraIn 4.0 der Universität der Bundeswehr München ermöglicht Ihnen fundierte und pragmatische Einblicke in die Veränderungen der Arbeitswelt.

 

 

Dienstag, 13. November 2018

 

Von Kutschern, Lokführern und Kapitänen der Landstraße: Arbeitswelten im Verkehrssektor aus historischer Perspektive (Führung)

Termin Dienstag, 13. November, 11-11:45 Uhr. Ort Verkehrszentrum. Für alle Interessierten. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Mit der Entwicklung verschiedener Verkehrsmittel entstanden diverse neue Berufe im Transportwesen. Die Führung behandelt verschiedene "fahrende" Berufe und die damit verbundene Arbeitswelt im Transportwesen aus historischer Perspektive.


Der gläserne Patient ist der Gesündere? (Workshop)

Termin Dienstag, 13. November 13-17 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle ab 18 Jahren. Anmeldung munivercity(at)hm.edu

Was geschieht mit meinen Daten? Was habe ich davon und welche Risiken entstehen beim Austausch von Daten zwischen Ärzten, Pflegenden, Krankenkassen usw.? Darüber möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Veranstalter: Innovationsnetzwerk M:UniverCity der Hochschule München und des Strascheg Centers for Entrepeneurship


Zwischen Familie als Berufung und Beruf als Familie – Elterngeldväter in Bayern (Kurzvortrag mit Diskussion)

Termin Dienstag, 13. November, 13:30-14:30 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung keine

Der Kurzvortrag zeigt auf, welche Herausforderungen Elterngeldväter im Spannungsfeld von Erwerbs- und Fürsorgearbeit auf struktureller und individueller Ebene erfahren und wie Unterstützung aussehen kann. Referentin: Kathrin Peltz, M.A., HAW Landshut, ForGenderCare


Zukunft der Arbeit. Eine wirtschaftssoziologische Perspektive (Kurzvortrag mit Diskussion)

Termin Dienstag, 13. November, 15-16:30. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung keine

Bei der Diskussion um die Zukunft der Arbeit stehen die negativen Auswirkungen der Digitalisierung von Arbeitsprozessen im Vordergrund. Nicht erwerbsförmige Tätigkeiten sowie alternative Organisationsformen von Arbeit werden ignoriert. Sie könnten aber eine Lösung sein. Veranstalter: Prof. Dr. Gerd Mutz, Hochschule München, ForGenderCare; Dr. Rosário Costa-Schott, Hochschule München


Science Slam „Arbeitswelten der Zukunft“ – Wissenschaftskommunikation im Wirtshaus

Termin Dienstag, 13. November, 20:30-22:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle. Anmeldung keine

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften und die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften laden ins Wirtshaus ein: In kurzen Vorträgen präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschung, Erlebnisse und visionäre Ideen rund um das Thema Arbeit. Das Publikum stimmt ab, wer das Rennen macht.

 

 
München Landeshauptstadt München Bayerische Staatsregierung