Kinderprogramm

Vorlesung für Kinder

Samstag, 18. Juli

Termin Sa 13.30 - 14.30 Uhr. Ort Klinik für Wiederkäuer, LMU Mün­chen, Sonnenstr. 16, Oberschleißheim. Für Kinder von 6 - 10 Jahren. Anmeldung keine

Wo kommt eigentlich die Milch her? Ihr erfahrt etwas über die Milchkuh und die Gewinnung der Milch, die bei Euch täglich auf dem Frühstückstisch steht.

 

Trickreiche Erfindungen im Deutschen Museum

Termin Sa 10.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr. Ort Deutsches Museum, Museumsinsel 1, München. Für 10-13 Jährige. Anmeldung Deutsches Museum, museumspaedagogik@deutsches-museum.de

Die Kinder gehen in den Ausstellungen auf Spurensuche: Welche Erfindungen gibt es, um Energie nutzbar zu machen, was sind deren Vor-und Nachteile? Inspiration für eigene Ideen? Nach dem Rundgang steht der Bau eines eigenen, einfachen Sonnenofens auf dem Programm. (Neues Angebot - nicht im Programmheft!)

 

Trickreiche Erfindungen! Regeln und Zeichen im Verkehr.

Termin So 11.00 - 12.30 Uhr und 14.30 - 16.00 Uhr. Ort Deutsches Musuem, Verkehrszentrum, Theresienhöhe 14a, München. Für Kinder von 8-12 Jahren. Anmeldung Kinder- und Jugendprogramme, Gabriele Kramer, g.kramer@deutsches-museum.de

Es geht nur miteinander! Jedes Miteinander braucht bestimmte Regeln. Besonders wichtig sind eindeutige Zeichen im Straßenverkehr. Wir lernen ausgewählte Verkehrszeichen kennen. Gemeinsam denken wir uns Situationen aus und entwickeln eigene Zeichen dafür. Im Rahmen des Kinderkultursommers Insel Wort und Wissen. (Neues Angebot - nicht im Programmheft!)

 

KINDER-KUNST-LABOR 2009

Samstag, 18. Juli und Sonntag, 19. Juli

Zeit jeweils von 10.00 - 17.00 Uhr. Ort auf dem Kinder-Kultur-Sommer, Alte Messe, Theresienhöhe (im Verkehrszentrum des Deutschen Museums). Für Kinder von 9 bis 14 Jahren. Anmeldung keine. Mitmachen kostet nichts!

Forschungsexpedition in den Alltag!

Reißverschluss, Wäscheklammer, Klettverschluss - viele grandiose Erfindungen sind vor allem deshalb entstanden, weil sich jemand die Frage gestellt hat, wie man alltägliche Handgriffe und Tätigkeiten ändern, vereinfachen und verbessern könnte. Manche dieser Erfindungen haben bis heute überlebt, andere hingegen sind nach kurzer Zeit verworfen worden. Wenn du deinen eigenen Alltag genau beobachtest, wirst du gleich an mehreren Stellen erkennen, wie viele kleine und große Probleme der Alltag für dich aufwirft - jede Menge Grund also, sich Neues zu überlegen! Das beginnt mit der Zahnpasta, die einfach nicht auf der Zahnbürste bleibt, dem Tee, der zu heiß ist um ihn in aller Eile vor der Schule noch trinken zu können, den Schuhbändern, von denen eines längst abgerissen, das andere zu lang ist und endet längst nicht erst beim Fahrradschlauch, dem schon wieder einmal die Luft ausgegangen ist, oder dem abgebrochenen Bleistift, den du zum hundertsten Mal spitzen musst...

Forschen - Fragen - Erfinden!

Los geht's! An mehreren Projekttischen gleichzeitig können verschiedene Alltagsgegenstände und -situationen erkundet, bespielt, untersucht und erforscht werden. Zusätzliches Recherchematerial liegt bereit. Wer Ideen und Vorschläge für neue Erfindungen hat, kann diese gleich vor Ort umsetzen - zeichnerisch auf Plakaten und in Skizzen oder in Fotosequenzen am Tricktisch, die anschließend animiert werden. Alle Erfindungen können eingereicht werden beim Wettbewerb „Geistesblitze für die Zukunft!", den das Deutsche Museum gemeinsam mit vielen Partnern ausgeschrieben hat, siehe auch www.deutsches-museum.de.

Das Kinder-Kunst-Labor ist Stempelstation des Expeditionspasses. Hol dir deinen Eintrag fürs Mitforschen! Der Expeditionspass ist auch hier erhältlich!

Veranstalter:
Kultur & Spielraum e.V.
www.kulturundspielraum.de
in Kooperation mit dem Medienzentrum München e.V. und dem Deutschen Museum

 

 
www.muenchen.de www.spektrum.de