. .

Workshops, Seminare u. a. für alle

Diese Veranstaltungen finden vom 25. bis 28. November 2017 in der Alten Kongresshalle oder im gegenüberliegenden Verkehrszentrum des Deutschen Museums zu unterschiedlichen Zeiten statt. Diese Informationen finden sich beim jeweiligen Angebot.

Weiter zu Workshops, Seminare u. a. am
Samstag [mehr]     Sonntag [mehr]     Montag [mehr]     Dienstag [mehr]


Samstag, 25. November 2017

 

Barriereforscher. Barrierefreiheit – ein Thema für alle (Workshop)

Termin Samstag bis Dienstag, 25.-28. November, Zeit nach Absprache. Ort Marktstand der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit dem Zentrum Stadtnatur und Klimaanpassung, TU München. Für alle, max. 5-10 Personen. Anmeldung Bayerische Architektenkammer, Loni Siegmund, Tel. 089 139880-15, siegmund(at)byak.de

Unter Anleitung fachkundiger Architekten gehen Kinder und Interessierte auf Barrierensuche im öffentlichen Raum, analysieren Raum- und Bewegungssituationen, schlüpfen in den Altersanzug „GERT“, lernen Fachbegriffe und thematische Zusammenhänge zu sehen und zu verstehen.

 

Gefahr im Netz: Salafisten-Videos deuten lernen (Workshop)

Termin Samstag, 25. November, 12:30-14 Uhr. Ort Bavariasaal. Für Lehrkräfte und alle Interessierten ab 14 Jahren. Anmeldung keine

Der Workshop des BAdW-Projekts „Islam in Bayern“ stellt mit einem Kurzvortrag zunächst Geschichte und Struktur des Salafismus in Deutschland vor. Dann werden  ausgewählte Videos von bekannten Predigern auszugsweise gezeigt und im Gespräch mit den Besuchern kommentiert und eingeordnet. Referent: Dr. Jörn Thielmann, Erlanger Zentrum für Islam und Recht in Europa EZIRE, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

 

Zukunftsideen für den Radverkehr (Führungsvortrag)

Termin Samstag, 25. November, 13-14 Uhr. Treffpunkt Verkehrszentrum, Eingang. Für alle. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Die Führung durch die Sonderausstellung „Balanceakte“ befasst sich mit dem Fahrrad als nachhaltigem Verkehrsmittel und neuen Radverkehrskonzepten, die helfen sollen den Radverkehr zu fördern und Straßen zu entlasten. Referentin: Dr. Bettina Gundler, Leiterin Verkehrszentrum

 

Adaptive City Mobility (ACM)/CITY eTAXI (Führung und Vortrag)

Termin Samstag, 25. November, 14-15 Uhr. Treffpunkt Verkehrszentrum, Eingang. Für alle. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Elektromobilität soll effizienter und kostengünstiger werden und dazu beitragen, den Fahrzeugbestand in den Städten zu reduzieren. Die Referenten präsentieren das Mobilitätsprojekt und erläutern Design und technisches Konzept des CITY eTAXIs, das als Exponat in der Ausstellung des Verkehrszentrums zu sehen ist. Referenten: Prof. Peter Naumann, Naumann-Design/Rauno Andreas Fuchs, Green City Project/Paul Leibold, VISPIRON Carsync GmbH

 

Die Welt reparieren. Open Source und Selbermachen als postkapitalistische Praxis (Vortrag)

Termin Samstag, 25. November, 15:30-16:15 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung keine

In neuartigen Experimentierräumen produzieren, reparieren und teilen überwiegend junge Akteure ihr Wissen, um kleinteilige Lösungen für die Nahrungsmittel- und Energieproduktion, aber auch für Design und eine für alle zugängliche Technik zu finden. Referentin: Dr. Christa Müller, anstiftung

 

Repair Cafés – Eine Bewegung stellt die Wegwerfgesellschaft in Frage (Präsentation und Gespräch)

Termin Samstag, 25. November, 16:15-17 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung keine

Freiwillige vom Haus der Eigenarbeit (HEi) Repair Café stellen ihre Arbeit vor und untersuchen die Reparatur(un)freundlichkeit typischer Elektrogeräte. Gibt es geplanten Verschleiß? Sind es die Konsumenten, die Hersteller oder der Gesetzgeber, die Langlebigkeit verhindern?

 

 

Sonntag, 26. November 2017

 

Barriereforscher. Barrierefreiheit – ein Thema für alle (Workshop)

Termin Samstag bis Dienstag, 25.-28. November, Zeit nach Absprache. Ort Marktstand der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit dem Zentrum Stadtnatur und Klimaanpassung, TU München. Für alle, max. 5-10 Personen. Anmeldung Bayerische Architektenkammer, Loni Siegmund, Tel. 089 139880-15, siegmund(at)byak.de

Unter Anleitung fachkundiger Architekten gehen Kinder und Interessierte auf Barrierensuche im öffentlichen Raum, analysieren Raum- und Bewegungssituationen, schlüpfen in den Altersanzug „GERT“, lernen Fachbegriffe und thematische Zusammenhänge zu sehen und zu verstehen.

 

Gift mit jedem Atemzug? – Luftdaten selbst erheben und auswerten (Vortrag und Bauworkshop)

Termin Sonntag, 26. November, 10-13 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle ab 12 Jahren. Anmeldung mitmachen(at)luft-reinheitsgebot.de. Info beim Bau eines persönlichen Luftschadstoffmessgerätes fallen Kosten an (genaue Kostenhöhe wird noch bekannt gegeben)

Wie hoch ist unsere tägliche Belastung mit Luftschadstoffen? Wir präsentieren Methoden und Ergebnisse zu Bürgermessungen und bauen Messgeräte mit den Teilnehmer*innen. Referenten: Karim Tarraf, Geschäftsführer Hawa Dawa; Dr. Werner Zittel, Vorstand Ludwig-Bölkow-Stiftung, u. a. Veranstalter: Bündnis für saubere Luft in München

 

Wege des Neuen – Erfindungen und Innovationen (Führungsvortrag)

Termin Sonntag, 26. November, 11-12 Uhr. Treffpunkt Verkehrszentrum, Eingang. Für alle. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Der Ausstellungsbereich „Wege des Neuen“ in Halle III des Verkehrszentrums vereint knapp 20 Exponate, die wichtige Aspekte von Innovationsprozessen veranschaulichen. Die Führung fragt, welche Zukunftsideen in den Objekten aus historischer Sicht steckten. Referent: Dr. Frank Steinbeck, Kurator Straßenverkehr

 

50 Jahre Lawinenwarndienst Bayern (Vortrag mit Diskussion)

Termin Sonntag, 26. November, 13:30-14:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle. Anmeldung keine

Der bayerische Lawinenwarndienst veröffentlicht nicht nur den täglichen Lagebericht im Winter, sondern schützt Menschen auf Straßen, Wegen, Skipisten und in Gebäuden seit 50 Jahren durch viel ehrenamtliches Engagement erfolgreich vor Lawinen. Referent: Dr. Thomas Feistl, Lawinenwarnzentrale im bayerischen Landesamt für Umwelt

 

Bürger forscht! Mehr Wissen für mehr Demokratie (Workshop)

Termin Sonntag, 26. November, 14-15:30 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung Infos folgen

In vielen Bereichen unserer Umwelt und unserer Umgebung können wir Bürger mit Wissen und anwendungsorientierten Methoden selbst aktiv werden und zu einem nennenswerten Wissenszuwachs beitragen. Beispiele hierfür gibt es auch in München, z. B. die "Stunde der Gartenvögel" oder die Bestimmung der Wassergüte. Es können Methoden ausprobiert werden. Veranstalter: MVHS in Kooperation mit WissenLeben e.V., Dr. Ulrike Wagner und Dr. Maiken Winter

 

Luft zum Handeln – Aktionsideen zur Luftreinhaltung (Seminar mit World Café)

Termin Sonntag, 26. November, 15:30-18 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle. Anmeldung mitmachen(at)luft-reinheitsgebot.de

Deutschlandweit werden die Grenzwerte für Luftschadstoffe überschritten. Bürgerinitiativen fordern saubere Luft. Wir zeigen gute Beispiele und entwickeln gemeinsam Aktionen für die Luftreinhaltung „von unten“. Moderation: Hanno Langfelder, Deep Dialogue. Veranstalter: Bündnis für saubere Luft in München

 

The end of Uberisation – Zukunftsvisionen zur Sharing Economy (Vortrag mit Diskussion)

Termin Sonntag, 26. November, 16-17 Uhr. Ort Seminarraum im Verkehrszentrum. Für alle. Anmeldung keine

Läuten die großen Internetplattformen die Kapitalisierung der Sharing Economy ein, oder ist auch eine andere Zukunft denkbar? Wir präsentieren den Status Quo und stellen verschiedene Zukukuftsszenarien vor. Veranstalter: OuiShare (Ulrich Bareth)

 

 

Montag, 27. November 2017

 

Barriereforscher. Barrierefreiheit – ein Thema für alle (Workshop)

Termin Samstag bis Dienstag, 25.-28. November, Zeit nach Absprache. Ort Marktstand der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit dem Zentrum Stadtnatur und Klimaanpassung, TU München. Für alle, max. 5-10 Personen. Anmeldung Bayerische Architektenkammer, Loni Siegmund, Tel. 089 139880-15, siegmund(at)byak.de

Unter Anleitung fachkundiger Architekten gehen Schüler*innen und Interessierte auf Barrierensuche im öffentlichen Raum, analysieren Raum- und Bewegungssituationen, schlüpfen in den Altersanzug „GERT“, lernen Fachbegriffe und thematische Zusammenhänge zu sehen und zu verstehen.

 

Zukunftspläne bei der Eisenbahn früher und heute (Führungsvortrag)

Termin Montag, 27. November, 11-12 Uhr. Treffpunkt Verkehrszentrum, Eingang. Für alle. Anmeldung am Infopoint in der Alten Kongresshalle ab Beginn der Münchner Wissenschaftstage; begrenzte Teilnehmerzahl

Die Eisenbahn ist von je her von Zukunftsplänen getrieben worden, ob im Lokomotivbau oder im Entwurf eines ersten Streckennetzes für deutsche Lande. An Bespielen der Eisenbahnsammlung im Verkehrszentrum werden Zukunftsideen aus der Vergangenheit und Gegenwart erläutert. Referentin: Dr. Ulrike Sturm-Hentschel, Kuratorin für Schienenverkehr 

 

Psychische Erkrankungen nach Flucht und Migration (Vortrag mit Diskussion)

Termin Montag, 27. November, 14-15 Uhr. Ort Bavariasaal. Für Lehrkräfte und alle Interessierten ab 16 Jahren. Anmeldung presse(at)psych.mpg.de

Sarah Leistner, Dipl.-Psychologin am Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI) informiert, unter welchen psychischen Störungen Flüchtlinge leiden und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Sie koordiniert u. a. das MPI-Flüchtlingsprojekt RefPsych.

 

Ausbildung 4.0 bei der Landeshauptstadt München (Vortrag mit Diskussion)

Termin Montag, 27. November, 16-16:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für Bewerber*innen und deren Eltern, alle Interessierten. Anmeldung erbeten unter bei julia.schambeck(at)muenchen.de

Mit dem Einsatz digitaler Medien möchte die Landeshauptstadt München eine attraktive, zukunftsfähige Ausbildung aktiv gestalten. Durch sinnvolle Nutzung von Tablets, E-Learningprojekten und Lernvideos wird die Ausbildung Schritt für Schritt digital.

 

Science Slam „Zukunftspläne“ – Wissenschaftskommunikation im Wirtshaus

Termin Montag, 27. November, 20:30-22:30 Uhr. Ort Bavariasaal. Für alle. Anmeldung keine

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften und die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften laden ins Wirtshaus ein: In kurzen Vorträgen präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Forschung, Erlebnisse und visionäre Ideen rund um das Thema Zukunft. Das Publikum stimmt ab, wer das Rennen macht.

 

 

Dienstag, 28. November 2017

 

Technik-Workshops mit Hussein & Friends

Termin Dienstag, 28. November, 10-18 Uhr. Ort Bavariasaal. Für Schüler*innen, Lehrkräfte, alle Interessierten. Anmeldung keine

Technik spielerisch zu erleben, möchten wir Jung und Alt mit unseren Ausbildungsaktivitäten und unserem Integrationsprojekt „Hussein & Friends“ vermitteln. Die Besucher können via LegoWeDo und LegoMindstorms ihren eigenen Roboter bauen sowie programmieren. Veranstalter: ITQ GmbH

 

Barriereforscher. Barrierefreiheit – ein Thema für alle (Workshop)

Termin Samstag bis Dienstag, 25.-28. November, Zeit nach Absprache. Ort Marktstand der Bayerischen Architektenkammer in Kooperation mit dem Zentrum Stadtnatur und Klimaanpassung, TU München. Für alle, max. 5-10 Personen. Anmeldung Bayerische Architektenkammer, Loni Siegmund, Tel. 089 139880-15, siegmund(at)byak.de

Unter Anleitung fachkundiger Architekten gehen Schüler*innen und Interessierte auf Barrierensuche im öffentlichen Raum, analysieren Raum- und Bewegungssituationen, schlüpfen in den Altersanzug „GERT“, lernen Fachbegriffe und thematische Zusammenhänge zu sehen und zu verstehen.

 

 

 

 
München Europäisches Patentamt Landeshauptstadt München Bayerische Staatsregierung