Münchner Wissenschaftstage "Lebendige Forschung"
München, 21.-24. Oktober 2006

   Lange Nacht der Wissenschaftstage

    Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  

   

Einführung

Programm

Inhalte

Förderer/Partner

Rückblick/Vorschau

Presse



Lange Nacht der Wissenschaftstage

der Festabend zu "Lebendiger Forschung" im Informatikjahr   -   für alle

Eintritt frei!

Samstag, 21. Oktober 2006

ab 19.30 Uhr   -   in der Aula der Ludwig-Maximilians-Universität

durch das spannende und unterhaltsame Programm führt Prof. Dr. Karl Daumer, vdbiol

19.30 Ein Quintett des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ringt in lebendiger Forschung mit Mozart

Begrüßung durch Bürgermeisterin Christine Strobl, Landeshauptstadt München und
Rektor der LMU München, Prof. Dr. Bernd Huber

20.15 Verblüffende Präsentationen zur Bildung von Mustern:
Kunstvoll gesteuerte Selbstorganisation der Materie in Live-Projektion
Volkhard Stürzbecher, Performance-Künstler
Musterbildung in lebendiger Entwicklung
Prof. Dr. Hans Meinhardt, Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen
Von Fischen und Pfauen - optische Signale zur Kommunikation
Prof. Dr. Josef Reichholf, Zoologische Staatssammlung München
Gestaltung kunstvoller virtueller Bilder am Computer
Dr. Karin Guminski, LMU München

21.30 Dr. Thomas Goppel, Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, gestattet Einblicke in sein Gehirn - Magnetresonanztomographie (MRT) macht’s möglich

22.00 Auftakt des worldRUN von Robby Clemens mit dem Hightech-Sensor ActiBelt,
begleitet vom Saxophon-Quartett der FH München

22.15 Zauberer Thomas Fraps blickt ins Gehirn von Bürgermeisterin Christine Strobl mit mobiler MRT


Die Entführung in den Weltraum moderiert Florian Hildebrand, BR

23.00 Wunderbares Universum - Wie der Kosmos farbig wurde
Dr. Rudolf Albrecht, European Southern Observatory ESO, Garching

23.30 Am Himmel ist die Hölle los
Prof. Dr. Günther Hasinger, Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching

24.00 Die unendliche Explosion - die Revolution unseres Weltbildes
Podiumsgespräch mit Prof. Dr. Harald Lesch, LMU München,
Prof. Dr. Reinhard Genzel, Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik, Garching,
und Hans-Georg Schmidt, Bayerische Volkssternwarte München


Elektronische Bild- und Klangforschung: Während der Langen Nacht projizieren VeeJays vom Institut für Kunstpädagogik der LMU München zu live kreierten Klängen interaktiv Bilder in das Gewölbe über dem Speerträger.

Im Rahmen der Langen Nacht der Münchner Museen öffnen sich die Denkstätte Weiße Rose und
die Bibliothek Theologie – Philosophie in der LMU München für Gespräche und Präsentationen.

  Einladung
  Who's Who
  Grußworte
  Infos zum Logo
  Samstag
  Sonntag
  Montag
  Dienstag
  Veranstaltungsort
  Vorträge und Gespräche
  Marktstände der Wissenschaft
  Lange Nacht
  Kinder-Programm
  Ausstellungen & Filme
  Führungen
  Workshops
  nanoTruck
  Vorschau 2007
  Rückblick 2006
  Rückblick 2001-2005
  Pressemitteilungen
 Rückblick 2006
 Impressionen 2006
 Vorträge & Poster