Münchner Wissenschaftstage "Lebendige Forschung"
München, 21.-24. Oktober 2006

   Marktstände der Wissenschaft und Technik -

    Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  

   

Einführung

Programm

Inhalte

Förderer/Partner

Rückblick/Vorschau

Presse



Marktstände der Wissenschaft und Technik -

Der lebendige Dialog mit der Öffentlichkeit

Samstag und Sonntag, 10.00-18.00 Uhr ~ Montag und Dienstag, 9.00-18.00 Uhr

Wissenschaftler und Techniker präsentieren ihre innovativen Entwicklungen anschaulich und allgemein verständlich. Sie laden ein zu Demonstrationen und Versuchen. Sie führen mit Ihnen Gespräche über die Perspektiven ihrer Forschung und Entwicklungen sowie über gesellschaftliche, wirtschaftliche und ethische Aspekte.

Personalisierte Medizin
Die Forschung in der Biomedizin wird zu präziseren Diagnosen und spezifischeren Medikamenten sowie maßgeschneiderten Therapien führen.
Roche
Lichthof

Early Health
Genomanalyse und neue medizintechnische Verfahren ermöglichen Vorhersagen und verbessern Diagnose, Patienteninformation und Behandlung.
GE Healthcare
Lichthof

Hochleistungsrechnen und Visualisieren
Daten zur Leistungsfähigkeit des neuen Rechenzentrums in Garching und faszinierende virtuelle Einblicke ins Gehirn. Anwendungsperspektiven in Grundlagenforschung und neurochirurgie werden interaktiv präsentiert.
Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Lichthof

Datenübertragung über die Haut
Anwendungsfelder der Datenübertragung und Nahfelderkennung über die menschliche Haut werden demonstriert und erklärt.
Ident Technology
Lichthof

Biomorphe Systeme
Künstliches Herz und Hand-Arm-System zeigen den Verbund technisch-biologischer Systeme mit weiten Anwendungsperspektiven.
DLR Oberpfaffenhofen; FHM
Speerträger-Foyer

Mimikerkennung durch den Computer
Die automatische Erkennung von Mimik soll die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine verbessern,
z.B. im Rollstuhl oder im Auto.
Informatik, TUM; FORSIP
Speerträger-Foyer

Tresorknacken - logisch, digital
Nach einer Einführung in das Prinzip logischer, digitaler Schaltungen können Sie sich über Ihren Lernerfolg beim Knacken eines Tresors freuen. Sein Inhalt gehört Ihnen.
Projektarbeit der Mädchenrealschule Hl. Blut
Speerträger-Foyer

Bioinformatik und Genomforschung
Die Genom- und Proteomanalyse der Lebewesen zielt auf das Verständnis der Evolution und der Zellfunktionen in Gesundheit und Krankheit.
Genomorientierte Bioinformatik, TUM; Nationales Genomforschungsnetz; Bayerisches Genomforschungsnetzwerk
Speerträger-Foyer

Biologische Modelle
Anschauliche Struktur- und Funktionsmodelle von Lebewesen, Zellen und Molekülen für den Unterricht fördern das Verständnis lebendiger Systeme.
Somso Modelle
Dekanatsgang

Prionforschung
Die Prionforschung geht Fragen zu den übertragbaren schwammartigen Erkrankungen des Gehirns auf den Grund.
ForPrion
Dekanatsgang

Stammzellforschung
Forschung mit adulten neuralen Stammzellen zielt auf eine Wiederherstellung gestörter Gehirn- und Rückenmarksfunktionen.
ForNeuroCell
Dekanatsgang

HIV und AIDS
...sexuell übertragbare Krankheiten: Nicht nur der Computer läßt sich vor Viren schützen. Auch das Wissen regelmäßig updaten!
Psychosoziale AIDS-Beratungsstellen in München
Dekanatsgang

Pharma-Forschung
Ziel ist die Entwicklung von Wirkstoffen, biogenen Arzneistoffen und geeigneter Trägersysteme sowie die Aufklärung von Wirkmechanismen.
Pharmazie, LMU München
Dekanatsgang

Rechtsmedizin
DNA-Analysen zur Verbrechensaufklärung und Computersimulationen von Unfällen sind Beispiele für Hightech in der Rechtsmedizin.
Rechtsmedizin, LMU München
Dekanatsgang

Objektive Hightech-Aktivitätsmessung
Ein Hightech-3D-Bewegungssensor ermöglicht einen telemedizinischen Einsatz bei Patienten, Sportlern und Astronauten.
Sylvia Lawry Centre for Multiple Sclerosis Research; Trium Analysis Online
Dekanatsgang

CT-gestützte Chirurgie
Dreidimensionaler digitaler Blick durch die Organe des Patienten im Operationsfeld optimiert chirurgische Eingriffe.
MiMed - Mikrotechnik und Medizingerätetechnik, TUM
Dekanatsgang

Nanowissenschaften
Interdisziplinär vernetzte Gruppen aus der Grundlagen- und Anwendungsforschung untersuchen und manipulieren Objekte im Nanometerbereich.
Center for NanoScience (CeNS), LMU München
Dekanatsgang

Bionik
Technische Lösungen nach dem Vorbild der Natur reichen vom Makro- über den Mikro- bis in den Nanobereich.
Bionik Media
Dekanatsgang

Die bewegte Pflanze
Die Forschung, wie Pflanzen Licht und Schwerkraft zur Steuerung von Entwicklung und Bewegungen nutzen, liefert Einblicke in die Signalübermittlung.
Botanik, LMU München
Dekanatsgang

Pflanzenzüchtung mit Genomik
Aktuelle Forschungen zu Neuzüchtungen bei Gerste und Kartoffeln mittels Genomanalyse und Gentechnik werden vorgestellt und Unterrichtsversuche zum Mitmachen angeboten.
Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, GSF, TUM, vdbiol-Projekt
Thomas-Mann-Halle

Sicherheit durch Überwachung
Lebensmittel, Futtermittel, Saatgut, Freisetzungsanbau und gentechnische Anlagen werden zum Schutz von Verbrauchern und Umwelt regelmäßig untersucht.
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Thomas-Mann-Halle

Ernährung und Gesundheit
Ernährungsbedingte Krankheiten führen zu hohen Ausgaben. Gesunde Ernährung, Abnehmen nach dem KFZ-Prinzip und Bewegung helfen und sparen Kosten.
Ernährungsmedizin, LMU München
Thomas-Mann-Halle

Nachwachsende Rohstoffe
Die stoffliche und energetische Nutzung konventioneller und gentechnisch optimierter Pflanzen schont begrenzte Stoff- und Energieressourcen und mindert die CO2-Belastung.
Wissenschaftszentrum Straubing am Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe
Thomas-Mann-Halle

Weiße Biotechnologie
Nachwachsende Rohstoffe, Bioinformatik und Gentechnik revolutionieren die industrielle Herstellung von Aktivstoffen, z.B. in Waschmitteln, von Feinchemikalien und Aminosäuren.
Henkel, Wacker
Thomas-Mann-Halle

Die Welt im Wandel
Steigende Schäden aus Naturkatastrophen erfordern
komplexe Modelle für ein vorausschauendes
Risikomanagement.
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
Lichthof

Boden, Wasser, Luft, Natur
Daten sind die Grundlage, um den Zustand der Umwelt zu überwachen: z. B. Klimawandel, Hochwassergefahr, Bodenschutz, Luftqualität und Mobilfunkeinwirkungen.
Bayerisches Landesamt für Umwelt
Lichthof

Navigationssysteme
Galileo – ein in Europa im Aufbau befindliches Satelliten-Navigationssystem mit hoher Genauigkeit und Verlässlichkeit.
Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum Oberpfaffenhofen
Lichthof

Ballonsonde für den Mars
Die deutsche Atmosphärensonde ARCHIMEDES soll schon bald den roten Planeten erforschen.
Mars Society Deutschland
Lichthof

Computerlinguistik
Forschungen zur Grammatik von Sprachen führen zur Optimierung von Suchmaschinen im Internet.
Zentrum für Informations- und Sprachverarbeitung, (CIS) LMU
Speerträger-Foyer

Mit dem Computer sprechen
Die Entwicklungen zielen auf Verbesserungen in der automatischen Spracherkennung, Sprachsynthese und auf die Erfassung regionaler Unterschiede.
Phonetik und Sprachliche Kommunikation, LMU
Speerträger-Foyer

Hilfreiche Psychologie
Forschung über Liebesbeziehungen, Konflikte und Scheidung führt zu fundierter Beratung.
Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung, LMU
Speerträger-Foyer



Infostände

Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE)
Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
Verband Deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften (vdbiol)
Chemieschule Dr. Erwin Elhardt

  Einladung
  Who's Who
  Grußworte
  Infos zum Logo
  Samstag
  Sonntag
  Montag
  Dienstag
  Veranstaltungsort
  Vorträge und Gespräche
  Marktstände der Wissenschaft
  Lange Nacht
  Kinder-Programm
  Ausstellungen & Filme
  Führungen
  Workshops
  nanoTruck
  Vorschau 2007
  Rückblick 2006
  Rückblick 2001-2005
  Pressemitteilungen
 Rückblick 2006
 Impressionen 2006
 Vorträge & Poster