4. Münchner Wissenschaftstage im "Jahr der Technik"
leben und technik
München, 22.-26. Oktober 2004
   Praktika und Workshops

    Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  

   

Einführung

Programm

Inhalte

Förderer/Partner

Rückblick/Vorschau

Presse



Praktika und Workshops

Physik - Radioaktivität

für die Oberstufe
Montag, Dienstag, 25./26. Oktober
Jeweils von 9:00 - 12:00 Uhr
Fakultät für Physik
München, Schellingstr. 4

Ziele dieses Versuches sind zum einen das Verständnis der Wechselwirkung von Strahlung mit Materie. Erst damit wird klar, warum und wie sich radioaktive Strahlung nachweisen lässt. Zum anderen wird die Statistik des radioaktiven Zerfalls sowie dessen Absorption beim Durchgang durch Materie untersucht.

Leitung:
Dr. Roland Paatz, Sektion Physik, LMU München

Anmeldung:
Roland Paatz
LMU, Sektion Physik
Schellingstr. 4
80799 München
Telefon: 089-2180 2765
E-Mail: Roland.Paatz@physik.uni-muenchen.de

Physik - Thermodynamische Prozesse

für die Oberstufe
Montag, Dienstag, 25./26. Oktober
Jeweils von 9:00 - 12:00 Uhr
Fakultät für Physik
München, Schellingstr. 4

Die Schwerpunkte liegen im Studium von Zustandsänderungen eines idealen Gases und in der Untersuchung thermodynamischer Kreisprozesse.

Leitung:
Dr. Roland Paatz, Sektion Physik, LMU München

Anmeldung:
Roland Paatz
LMU, Sektion Physik
Schellingstr. 4
80799 München
Telefon: 089-2180 2765
E-Mail: Roland.Paatz@physik.uni-muenchen.de

Physik - Elektronik

für Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 7 bis 9
Montag, 25. Oktober

Von 14:00 - 17:00 Uhr
Fakultät für Physik
München, Schellingstr. 4

Anhand eines verblüffenden Zaubertricks wird untersucht, wie elektrische Bauteile funktionieren. Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich.

Leitung:
Prof. Dr. Dr. Hartmut Wiesner, Didaktik der Physik, LMU München

Anmeldung:
J. Jungbluth-Mexis
LMU, Didaktik der Physik
Schellingstr. 4
80799 München
Telefon: 089-2180 2020
E-Mail: didaktik@physik.uni-muenchen.de

Chemie

für die Oberstufe
Montag, 25. Oktober von 13:30 - 16:30 Uhr
Dienstag, 26. Oktober von 9:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Institut für Didaktik der Chemie
Großhadern, Butenandtstr. 5-13, Haus D, 2. Stock

Chemisches Experimentieren und wissenschaftliches Arbeiten zu Themen wie Chemie im Dunkeln, Klebstoffe selbst gemacht, Farben und Färben u.a. nach Versuchsanleitung oder experimentelles Überprüfen eigener Vermutungen.

Leitung:
Prof. Dr. Michael Anton, Didaktik und Mathetik der Chemie, LMU München

Anmeldung:
Frau Dietrich
LMU, Didaktik und Mathetik der Chemie
Butenandtstr. 5-13/D
81377 München-Großhadern
Telefon: 089-2180-77396
E-Mail: jdich@cup.uni-muenchen.de

Molekularbiologie

für die Oberstufe
Montag, Dienstag, 25./26. Oktober
Zeit nach Vereinbarung, auch abends
Besucherlabor des Deutschen Museums, München

Die Teilnehmer können aus DNA-Proben von fünf "Verdächtigen" und vom Tatort mittels "genetischem Fingerabdruck" den Täter ermitteln (Dauer 3 Std.) oder die DNA aus eigenen Mundschleimhautzellen mittels Polymerase-Kettenreaktion vermehren und analysieren (Dauer knapp 4 Std.). Außerdem wird DNA aus Früchten isoliert.

Leitung:
Dr. Birte Hauser, Deutsches Museum, München

Anmeldung:
Deutsches Museum
Dr. Birte Hauser
Montags 13:00-15:00 Uhr
Telefon 089-2179-564

Molekularbiologie

für die Oberstufe
Dienstag, 26. Oktober
Von 9:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Institut für Didaktik der Biologie
München, Winzererstr. 45

DNA-Isolierung, Hydrolyse mit Restriktionsenzymen und Agarose-Gelelektrophorese mit einfachen Mitteln. Außerdem wird in Form einer ethischen Analyse auf normative Fragen der Eingriffsmöglichkeiten in das Erbgut eingegangen.

Leitung:
Prof. Dr. Ute Harms, Dr. Monika Aufleger, Didaktik Biologie, LMU München

Anmeldung:
Brigitte Maier
LMU, Didaktik Biologie
Winzererstr. 45
80797 München
Telefon: 089-2180-6490
E-Mail: didaktik.biologie@lrz.uni-muenchen.de

Immunologie

für die Oberstufe
Montag, Dienstag, 25./26. Oktober
Jeweils von 9:30 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr
GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit
Gläsernes Labor
Neuherberg, Ingolstädter Landstr. 1

Nachweis von CD4- und CD8-T-Zellen im peripheren Blut mittels spezifischer, farbstoff-markierter Antikörper und eines speziellen Messgeräts (FACS = Fluorescence activated cell sorting). Es besteht die Möglichkeit zu Antikörpernachweis, Blutgruppenbestimmung, Messung des Hämatokritwertes oder Durchführung und Beurteilung von Blutausstrichen.
Anhand der durchgeführten Experimente lassen sich Bezüge zu gesellschaftsrelevanten Themen wie AIDS, Doping oder zur Notwendigkeit von Impfungen herstellen.

Leitung:
Barbara Haas, GSF, Neuherberg (Info: 089-3187-2766)

Anmeldung:
Angelika Jänsch
GSF
Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg
Telefon: 089-3187-2725

LISA Praxistest

für Schülerinnen der Jahrgangsstufen 7 bis 9
Samstag, 23. Oktober

Von 10:00-18:00 Uhr, offen - ohne feste Zeitvorgabe
LMU, Amalienhalle

Mit LISA, dem Test für "Lustige - Intelligente - Sensible & Aktive Mädchen", können Mädchen (und Frauen!) testen, wieviel Spaß die kleinen Übungen für Hand und Kopf, Zange und Bleistift, Messer und Schraubendreher machen! Mit diesem Praxistest kann man außerdem sein technisches Verständnis und die persönliche handwerkliche Geschicklichkeit erproben.

Unter Leitung des Deutschen Ingenieurinnenbundes; die Betreuerinnen geben auch gerne Auskunft über ihren Beruf und ihre Ausbildung.

Ohne Anmeldung

  "Who's Who"
  Einladung
  Grußworte
  Freitag
  Samstag
  Sonntag
  Montag
  Dienstag
  Veranstaltungsort
  Abendveranstaltungen
  Marktstände der Wissenschaft
  Vorträge für alle
  Infostände für Jungforscher, Studierende und Schüler
  Vorträge für Jungforscher
  Praktika und Workshops
  Aktionstag - Technik
  Kinder-Programm
  Exkursionen/Führungen
  Sonderpräsentationen
  Vorschau 2005
  Rückblick 2004
  Rückblick 2001-2003
  Pressekontakt
  Pressemitteilungen
 ADAC-Rettungshubschrauber
 Tor zur Technik
 nanoTruck
 Metall+Elektro-InfoMobil
 Presseinformationen
 Impressionen: Bilder
 Vorträge & Poster