. .

Herzlich willkommen zu den 16. Münchner Wissenschaftstagen!

Veranstaltungsort: Alte Kongresshalle und gegenüberliegendes Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Theresienhöhe

Wasser bestimmt unser Leben. Es ist wichtiger Baustoff von Organismen, es bietet Tieren und Pflanzen Lebensraum, es ist ein elementarer Faktor unseres Klimas, es ist Verkehrsweg, und es liefert Energie. 71 % der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Das meiste Wasser – nämlich über 97 % – befindet sich in Ozeanen, nur 0,02 % in Seen, Stauseen und Flüssen. Ohne Wasser wäre Leben und damit auch unsere menschliche Existenz nicht möglich. Grund genug, sich intensiv mit dieser Ressource des Lebens zu befassen


Welche Bedeutung haben Binnengewässer und Ozeane für die Ernährung und die industrielle Produktion? Wie entwickelt sich die Biodiversität der Gewässer durch Fischerei und Überfischung? Wer sorgt für Wasserqualität und Erhaltung der Ökosysteme? Wo und warum werden Gewässer zu Müllhalden? Welchen Einfluss haben die Förderung und der Transport von Rohstoffen wie Erdöl auf das Ökosystem der Meere?

Wasser bzw. Wassermangel kann ein Auslöser von Naturkatastrophen sein. Wir fragen nach Ursachen und Folgen von Überschwemmungen, Dürren, Desertifikation. Wie lassen sich solche Katastrophen verhindern? Wasser ist ein grundlegender Faktor des Klimasystems. Welche Wechselwirkung besteht zwischen Ozeanen, Land, Eis und der Atmosphäre? Welche Auswirkung hat der Klimawandel auf Küsten und die Biodiversität der Meere?

Das Thema Wasser wirft auch zahlreiche andere Fragen auf: Wie entwickelt sich die Wassernutzung in den verschiedenen Regionen der Welt? Wem gehört eigentlich das Wasser? In welchem Verhältnis stehen Armut und der Zugang zu Wasser? Welche Bedeutung hat das Wasser für die Gesundheit? Wie werden Städte wie München mit Wasser versorgt? Wie steht es mit der Entsorgung bzw. Aufbereitung des Abwassers? Wie lässt sich Wasser als Energiequelle nutzen? Wie wurden Wasserwege in der Vergangenheit genutzt? Welche Bedeutung haben sie heute für den globalen Verkehr?

Diesen und anderen Fragen gehen die Münchner Wissenschaftstage 2016 auf den Grund.

Rund 30 Vorträge und vier Themenabende, über 20 Marktstände der Wissenschaft und ein attraktives Kinderprogramm warten in der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe auf Sie und Ihre Familie! Wieder regt auch ein durchgehendes Programm mit Workshops zum Mitmachen an. Weitere Veranstaltungen laden ins gegenüberliegende Verkehrszentrum des Deutschen Museums ein. Viele wissenschaftliche Einrichtungen im Großraum München bieten ein dezentrales Programm mit Ausstellungen, Vorträgen und Führungen an. Spezielle Workshops und Führungen wenden sich – zentral und dezentral – an Schüler/innen bzw. Lehrer.

Die meisten Veranstaltungen können Sie ohne Anmeldung besuchen. Eine vorherige Anmeldung ist nur notwendig, wenn in der Ankündigung ein Anmeldekontakt angegeben ist. Nur bestätigte Anmeldungen sind gültig. Die Anmeldung versteht sich als verbindlich. Für den Fall, dass nicht ausreichend Anmeldungen beim Anbieter eingehen, behalten sich die Veranstalter eine Absage des Angebots vor.

Spaß am Entdecken. Eintritt frei!

Auch in diesem Jahr: Wieder vier ganze Tage zentrales Programm – Vorträge, Marktstände der Wissenschaft, Kinder-Kunst-Labor und Schüler-Workshops!

Das Programmheft liegt ab Mitte/Ende September in der Stadtinfo München am Marienplatz und den beteiligten Einrichtungen aus und kann auch heruntergeladen werden.

Veranstaltungsorte: Zentraler Veranstaltungsort für ein ganztägiges Programm an allen vier Tagen, von 12. bis 15. November 2016, ist die Alte Kongresshalle und das gegenüberliegende Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Theresienhöhe. Das offene Programm beginnt an allen vier Tagen um 10 Uhr. Die dezentralen Veranstaltungen verteilen sich über alle vier Tage. Workshops für Kinder und Schüler/innen werden auf der Theresienhöhe angeboten und in vielen Einrichtungen in München.

Einladung: Das Programm soll zum Mitmachen und Nachdenken anregen. Zudem soll es Bildungs- und Orientierungshilfen geben. Dem jungen Publikum bietet es die Möglichkeit, sich im direkten Gespräch mit den beteiligten Experten über Ausbildungs- und Berufswege zu informieren. Nutzen Sie die Chance, im Gespräch mit den Wissenschaftlern der verschiedensten Fachrichtungen Ihre Fragen zu stellen und auch Ihre Zweifel offen zu äußern! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wissen für alle!


Die 16. Münchner Wissenschaftstage werden bei FIBS Fortbildung in bayerischen Schulen als Veranstaltungen eingetragen. Teilnahmebestätigungen sind am Infopoint erhältlich.
Material zu den Vorträgen der 16. Münchner Wissenschaftstage, das von den Referenten zur Verfügung gestellt wird, steht ab etwa Mitte Dezember zum Download zur Verfügung. Auch in diesem Jahr werden viele Vorträge von ARD-alpha aufgezeichnet und ab etwa Frühjahr 2017 ausgestrahlt. Anschließend verbleiben die Beiträge mehrere Jahre in der Mediathek des BR.
-------------------------------

 

Ausgezeichnet: Die Münchner Wissenschaftstage wurden im Rahmen der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" als einer von "365 Orten 2012" ausgewählt.