Einladung

Liebe Besucher,

die Digitalisierung hat unsere Welt revolutioniert. Wie einst die Erfindung des Rades und der Dampfmaschine hat sie alle Lebensbereiche der Menschen beeinflusst. Auf den diesjährigen Münchner Wissenschaftstagen befassen sich mehr als 300 Experten mit diesen tiefgreifenden Veränderungen unserer Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Bereits zum 14. Mal präsentieren wir nun diese Großveranstaltung, die Jahr für Jahr von ungefähr 25 000 Interessierten, darunter vielen Kindern und Jugendlichen, besucht wird. Seit der Gründung der Münchner Wissenschaftstage im Jahr 2001 orientieren wir uns in der Themenwahl am Wissenschaftsjahr des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Dabei ist es uns ein großes Anliegen, unseren Besuchern immer auch einige unvergessliche Attraktionen zu bieten. Voraussichtlich am 11. November wird die Sonde Philae nach zehnjähriger Weltraumfahrt auf dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko landen. Wir planen, diese Landung live in die Alte Kongresshalle zu übertragen. Am Dienstagabend werden wir dann im Rahmen einer interkulturellen Diskussion zu "Digitale Startups – Neue Impulse für die Welt" live in die Universitäten in Accra (Ghana) und Berkeley schalten. Viele weitere, nicht weniger attraktive Programmpunkte erwarten Sie, liebe Besucher, auf der Theresienhöhe und vielen anderen Veranstaltungsorten im Großraum München.

Ganz besonders freut es uns, dass unsere Medienpartnerschaft mit ARD-alpha – früher BR-alpha – weiter intensiviert wurde. Es ist geplant, dieses Jahr nahezu alle Vorträge aufzuzeichnen und diese wieder dauerhaft in der BR-Mediathek zugänglich zu machen.

Wie immer sind alle unsere Angebote kostenfrei.

Ihnen allen, besonders auch den Kindern und Jugendlichen, wünsche ich viel Spaß am Entdecken!

 

Ihr Dr. Frank Holl
Leiter der Münchner Wissenschaftstage

   
ARD-alpha München BMW Fraunhofer Landeshauptstadt München Bayerische Staatsregierung Münchner Wissenschaftstage